Kleinkindbetreuungszuschuss für berufliche WiedereinstergerInnen („KLEKI“)

Helene Souza pixelio.de1) Der „KLEKI“ ist eine Beihilfe, die bei Inanspruchnahme einer stationären oder ambulanten, jedenfalls professionellen Kinderbetreuung konsumiert werden kann und damit den beruflichen Wiedereinstieg erleichtern soll.

2) Als Förderungsnehmer kommen alle Mitglieder der Landarbeiterkammer für Kärnten in Frage, die zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens 12 Monate die Kammerumlage entrichtet haben.

3) Die Förderung kann pro Kind und Jahr für jenen Elternteil, der aus der Kinderbetreuungszeit in ein Arbeitsverhältnis wechselt und Kammerumlage entrichtet, beansprucht werden.

4) Die Höhe des Zuschusses beträgt jährlich € 150,00 und kann bis zum Pflichtkindergartenjahr des Kindes gewährt werden.

5) Der Antrag ist mitsamt den Rechnungen und Zahlungsbelegen über die professionelle Betreuungseinrichtung bis spätestens 6 Monate nach Ablauf des geförderten Jahres vorzulegen.

Beratung und Antragstellung durch den Förderungsreferenten Florian Paulitsch, BSc (Telefon 0463 51 7000-12 – Fax: 0463 51 7000-20· oder E-Mail: florian.paulitsch[at]lakktn.at)

Antragsformular

Bild: Helene Souza-pixelio.de.jpg

  • Landarbeiterkammertag

    Verwaltungsakademie

    Aktuelle Ausgabe

    Land & Forst 01/02 2024

     

  • Rechtsinfos:


    ---------
    Sozialversicherungswerte 2024
    ---------
    Familienbonus
    ---------
    Konsumentenschutz
    ---------
    Entlastungsrechner
    ---------

Page Reader Press Enter to Read Page Content Out Loud Press Enter to Pause or Restart Reading Page Content Out Loud Press Enter to Stop Reading Page Content Out Loud Screen Reader Support